Telefonanlagen von Auerswald

Die Zukunft heißt All-IP und Sie sind bereit.

COMfortel 2600 Xtension schwarz 90582
COMfortel 2600 Xtension schwarz 90582

Wir bieten Festnetz Kommunikationslösungen für kleine und mittlere Unternehmen bis 112 Teilnehmer.

Beginnend mit einem analogen Amt bis hin zum Anlagenanschluss mit 16 Amtsleitungen und 38 VoiP-Kanälen.

COMfortel® 600

Schon das Einsteigermodell unserer COMfortel-Reihe vertraut auf ein Tastenkreuz zum souveränen Navigieren durchs Menü. Zusammen mit den praktischen Gehäusefüßen, die sehr effektiv die Neigung verstellen, verspricht dies Entlastung in der täglichen Praxis – z. B. als Nebenstelle an einer Telefonanlage. Sogar an die Möglichkeit zur Wandmontage haben wir gedacht – eine Option, die in Hotels, Handwerk und Industrie ihre praktische Anwendung findet.

Am analogen Nebenstellenanschluss sorgt das COMfortel 600 mit vielen nützlichen Funktionen für großen Komfort beim Telefonieren: Alle Rufnummern, die im lokalen oder zentralen Telefonbuch hinterlegt sind, werden z. B. mit Namen angezeigt. 

Das gestochen scharfe, dreizeilige LC-Display setzt dabei alle wichtigen Informationen optimal in Szene. Kristallklar ist auch der Klang, der Ihren Gesprächspartner in „greifbare" Nähe rückt – egal ob Sie mit Hörer, im Freisprechbetrieb oder mit angeschlossenem COMfortel Headset telefonieren.

Obwohl sich das COMfortel 600 als Nebenstelle an Auerswald TK-Anlagen besonders wohlfühlt, kann es problemlos an a/b-Ports von Telefonanlagen anderer Hersteller oder sogar direkt an analogen Amtanschlüssen betrieben werden.

Auerswald COMfortel 600 analog
COMfortel 600 analog

Komfortables Analogtelefon in attraktivem Design mit kontrastreichem Display und Zielwahltasten

 

§  Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP und CNIP) aus dem lokalen und zentralen Telefonbuch der Telefonanlage

§  Telefonbuch für 99 Rufnummern mit Namen

§  Schnittstelle für schnurgebundene Headsets

§  10 programmierbare Tasten für Zielwahlen

§  Freisprechen

§  Mikrofonstummschaltung

§  Rückfragetaste zum Weiterleiten von Gesprächen

§  Stromversorgung über a/b-Port, kein Netzteil erforderlich

§  Höhenverstellung über variable Gehäusefüße

§  Tisch- und Wandmontage


COMfortel® 1200

Sie sind auf der Suche nach günstigen Telefonen für Ihre Auerswald TK-Anlage, wollen aber den Komfort eines Systemtelefons nicht missen? Dann ist das digitale Systemtelefon COMfortel 1200 die richtige Entscheidung. Das große, beleuchtete Display, die Freisprechfunktion und der Zugriff auf das zentrale Telefonbuch der TK-Anlage lassen kaum Wünsche offen. Nahezu jede Funktion Ihrer Telefonanlage lässt sich direkt am Telefon auf Tastendruck ausführen – der Status wird per LED in der Taste angezeigt. 

InterCom mit automatischem Freisprechen oder die zentrale Anruferliste für Gruppen bewähren sich schnell im Alltag. Dies gilt auch für die Online-Namenssuche (Rückwärtssuche), die den Namen des Anrufers sowohl im Display als auch in der Gesprächsdatenliste der TK-Anlage anzeigt.

Mit seiner automatischen Anschlusserkennung ist das COMfortel 1200 sofort an jedem S0- oder UP0-Port der Telefonanlage betriebsbereit.

Auerswald COMfortel 1200 (ISDN) schwarz
COMfortel 1200 (ISDN) schwarz

Einsteiger-ISDN-Systemtelefon mit großem Grafikdisplay und zehn programmierbaren Funktionstasten

 

§  Großes Grafikdisplay mit automatisch auf- und abblendender Hintergrundbeleuchtung

§  Automatische Erkennung der Anschlussart S0 oder UP0

§  Stromsparfunktion

§  Programmierbare Tasten für Belegt-, Zielwahl- und Anlagenfunktionen

§  Beste akustische Eigenschaften in allen Betriebsarten

§  Stromversorgung über den Systemanschluss, kein separates Netzteil erforderlich

§  Höhenverstellung über variable Gehäusefüße

§  Tisch- und Wandmontage


COMfortel® 1400

Entdecken Sie eine neue Dimension des Bedienkomforts: Das COMfortel 1400 vertraut auf ein 3,5 Zoll großes Farb-Touch-Display, das Ihnen besonders schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen ermöglicht. Es erkennt übrigens selbstständig, ob die Telefonanlage einen S0- oder UP0-Port bereitstellt. So können Sie unverzüglich die vielen Talente nutzen, z. B. das integrierte Telefonbuch für 1.600 Einträge und die zehn programmierbaren Tasten (auf zwei Ebenen) für Belegt-, Zielwahl- und Anlagenfunktionen.

Die hervorragenden akustischen Eigenschaften machen sich beim Telefonieren ebenso bemerkbar wie beim Abhören des optionalen Anrufbeantworters, der für beste Audioqualität mit unkomprimierten Aufzeichnungen operiert.

In der täglichen Praxis bewährt sich das 1400er-Modell auch durch Funktionen wie Gesprächsmitschnitt oder Sprachnotizen. Und für den individuellen Touch Ihres Geräts lassen sich zusätzliche Klingeltöne und persönliche Hintergrundbilder hochladen.

Die Neigung des Gehäuses lässt sich durch Umstecken der Standfüße schnell in die gewünschte Position bringen – optimaler Ablesewinkel garantiert. Als Wandgerät kann es sogar elegant direkt über der Anschlussdose montiert werden. Eine rundherum sichtbare LED signalisiert ankommende Anrufe und Nachrichten in der Voicemailbox.

Auerswald COMfortel 1400 (ISDN) schwarz
COMfortel 1400 (ISDN) schwarz

ISDN-Systemtelefon mit 3,5“ TFT-Touch-Display und optionalem Anrufbeantworter

 

§  3,5“ Farbdisplay mit Touch-Funktion

§  Automatische Erkennung der Anschlussart S0 oder UP0

§  Beste akustische Eigenschaften

§  Telefonbuch für 1.600 Einträge lokal im Telefon

§  Programmierbare Tasten für Belegt-, Zielwahl- und Anlagenfunktionen

§  Stromversorgung über den Systemanschluss, kein separates Netzteil erforderlich

§  Höhenverstellung über variable Gehäusefüße

§  Tisch- und Wandmontage


COMfortel® 1600

Das COMfortel 1600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein beleuchtetes Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition.

Überall, wo an ein ISDN-Systemtelefon hohe Anforderungen gestellt werden – in einem Hotel, einer Praxis oder im Privatleben – sorgt das COMfortel 1600 mit vielen nützlichen Funktionen für mehr Komfort beim Telefonieren. So verwöhnt es nicht nur mit intelligenter Menüführung, sondern auch mit einem Telefonbuch, in dem 1.600 Rufnummern Platz finden – für den schnellen Zugriff, zusätzlich zu den Einträgen im Anlagentelefonbuch. Hochwertige Audio-Komponenten sorgen dabei stets für beste akustische Eigenschaften. Einen weiteren Beweis für das praxisorientierte Konzept liefert die separate Buchse für schnurgebundene Headsets (z. B. COMfortel Headset): analoge Headsets werden automatisch erkannt.

Mit dem Touch-Display aber zieht eine ganz neue Ebene des Bedienkomforts ein – ob Sie damit schnell und intuitiv Ihre TK-Anlage vom Schreibtisch aus steuern oder einfach ein hochmodernes ISDN-Telefon nutzen möchten. Denn selbst im privaten Umfeld überzeugt das neue COMfortel 1600 mit seinem monochromen, grafischen Touch-Display und individuell programmierbaren Funktionstasten. So wird die Steuerung noch intuitiver und macht obendrein Spaß! Kleines Highlight am Rande: Das Grafikdisplay erlaubt auch eine inverse Darstellung.

Beim Anschluss an eine Auerswald Anlage schließlich bewährt sich ein Detail, das wir selbst entwickelt haben: Das Telefon erkennt die Anschlussart (S0 oder UP0) automatisch! Und da der Systemanschluss die Stromversorgung übernimmt, ist kein separates Netzteil nötig. Vorbildlich auch die Maßnahmen zum Energiesparen: Das intelligente Power Management sorgt u. a. durch automatisches Abschalten der Displaybeleuchtung und LEDs für geringen Stromverbrauch.

Auerswald COMfortel 1600 (ISDN) schwarz
COMfortel 1600 (ISDN) schwarz

ISDN-Systemtelefon mit beleuchtetem, grafischen Touch-Display und 15 programmierbaren Funktionstasten

 

§  Beleuchtetes Grafikdisplay mit Touch-Funktion

§  Automatische Erkennung der Anschlussart S0 oder UP0

§  Beste akustische Eigenschaften

§  Telefonbuch für 1.600 Einträge lokal im Telefon

§  Programmierbare Tasten für Belegt-, Zielwahl- und Anlagenfunktionen

§  Stromversorgung über den Systemanschluss, kein separates Netzteil erforderlich

§  Neigungsverstellung über variable Gehäusefüße

 


COMfortel® 2600

Warum sollte ein modernes ISDN-Systemtelefon zwangsläufig auf Softkeys angewiesen sein, um das Display zu nutzen? Das COMfortel 2600 beweist, dass der Fortschritt unaufhaltbar ist: Sein Touch-Display ergänzt die souveräne Steuerung per Tastatur und Steuerkreuz um das direkte Anwählen von Funktionen. Doch nicht nur bei der Bedienung glänzt das attraktive, zweifarbige Gehäuse mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften: Die in mehreren Stufen neigungsverstellbaren Füße ermöglichen eine unter allen Umständen optimale Ablese- und Bedienposition. Sein großes, beleuchtetes TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion lässt das COMfortel 2600 in Sachen Komfort herausragen: Bei 4,3” (10,9 cm) bietet es eine sehr gute Auflösung.

Welche zusätzlichen Fähigkeiten im COMfortel 2600 schlummern, zeigt sich, sobald Sie eine handelsübliche SD-Karte (bis 16 GB empfohlen) in den dafür vorgesehenen Slot gesteckt haben: Damit können Sie nämlich nicht nur Ihren Telefonbucheinträgen Bilder zuweisen, individuelle Hintergrundbilder und Klingeltöne aufspielen.

Durch Einstecken der Karte aktivieren Sie auch den Anrufbeantworter, der sich über das Touch-Display und die Funktionstasten bequem steuern lässt. Da sich Rufannahme und Ansage abhängig von Anrufer und Ruftyp einstellen lassen, können Sie Einträgen im eigenen Telefonbuch eine spezielle Ansage zuordnen, die zwischen privaten und geschäftlichen Anrufen unterscheidet. Zudem verfügen Sie damit über eine praktische Mitschneide- und Notizfunktion. Und da Sie zur Abfrage von außerhalb keine PIN-Nummer eingeben müssen (Ihre eigene Handynummer wird automatisch erkannt), bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden.

Eine separate Buchse ermöglicht den Anschluss eines Headsets. Mit einem schnurlosen DECT Headset erweitern Sie Ihren Radius bequem auf bis zu 50 Meter. Mittels USB-Port ist Ihr PC blitzschnell angedockt: Mit einem Klick stellt das COMfortel 2600 dann direkt aus Ihren im PC gespeicherten Outlook-Kontakten heraus die Verbindung her, und wenn Sie jemand anruft, sehen Sie auf dem Monitor sofort, wer Sie sprechen möchte. Auch die Konfiguration Ihres Telefons und die Bearbeitung Ihrer internen Telefonbucheinträge lassen sich bequem über den PC vornehmen.

Auerswald COMfortel 2600 (ISDN) schwarz
COMfortel 2600 (ISDN) schwarz

Professionelles ISDN-Systemtelefon mit großem TFT-Touch-Display und max. 105 Funktionstasten

 

§  Großes TFT-Farbdisplay mit Touch-Funktion und automatisch auf- und abblendender Hintergrundbeleuchtung

§  Automatische Erkennung der Anschlussart S0 oder UP0

§  Beste akustische Eigenschaften

§  Telefonbuch für 1.600 Einträge lokal im Telefon

§  Anschluss für schnurlose Headsets (DHSG)

§  Komfortabler Anrufbeantworter mit ruftypabhängigen Ansagen (zusätzliche SD-/SDHC-Karte erforderlich)

§  Stromversorgung über den Systemanschluss, kein separates Netzteil erforderlich

§  USB-Port für CTI (TAPI) und zur Gerätekonfiguration

§  Menüsprache einstellbar

Erweiterbar mit drei Tastenmodulen COMfortel Xtension300


COMfortel® 1200 IP

Das IP-Einstiegsgerät in die Auerswald COMfortel-Serie ist ein waschechtes Standard-SIP-Telefon, das Komfortfunktionen einfach über SIP abbildet: Die Statusüberwachung anderer Teilnehmer erfolgt über BLF (Busy Lamp Field), und Nachrichten auf einer Voicemailbox werden durch MWI (Message Waiting Indication) signalisiert. Das COMfortel 1200 IP kann an einer IP-TK-Anlage von Auerswald, aber auch an Soft-PBXs oder IP-Centrex-Lösungen verschiedener Hersteller und Provider eingesetzt werden.

Einfach überzeugend ist der Bedienkomfort schon beim "Kleinsten" unserer IP-Telefonfamilie: Mit dem Steuerkreuz navigieren Sie intuitiv durch die übersichtlichen Menüs, und alle wichtigen Informationen sehen Sie schwarz auf weiß auf dem beleuchteten Grafikdisplay. Auf zehn programmierbaren Tasten lassen sich verschiedene SIP-Funktionen abbilden. Die mehrfarbige LED in jeder Taste zeigt den Status der hinterlegten Funktion an. 

Sichere Anbindung im Netzwerk und abhörsichere Kommunikation sind für das COMfortel 1200 IP dank SIPS keine Herausforderung. Als außen liegende Nebenstelle kann es über eine VPN-Verbindung mit der Zentrale verbunden werden. Dann ist sogar der Zugriff auf das zentrale Telefonbuch über LDAP von extern möglich.

Das Gehäuse des COMfortel 1200 IP bietet großen Spielraum, die richtige Position zu finden: Als Tischgerät wird der optimale Neigungswinkel einfach durch Umstecken der Gerätefüße eingestellt. Oder Sie hängen es an die Wand – der ideale Ort bei Einsatz in Hotel, Werkstatt, Industrie, Handel und Handwerk.

Auerswald COMfortel 1200 IP schwarz
COMfortel 1200 IP schwarz

Professionelles Standard-SIP-Telefon mit exzellenter Audio-Qualität und vielen nützlichen Funktionen.

 

§  2 SIP-Accounts

§  10 programmierbare Funktionstasten

§  Beste akustische Eigenschaften durch Wideband-Audio

§  Zugriff auf zentrale Adressdaten via LDAP

§  VoIP-Codecs G.722 (Wideband), G.711 und iLBC

§  Stromversorgung via Power over Ethernet (PoE)

§  Höhenverstellung über variabel steckbare Gehäusefüße

Als Tisch- und Wandgerät nutzbar


COMfortel® 1400 IP

Das COMfortel 1400 IP zwingt Sie nicht zu einer Systementscheidung, denn es ist ein echtes hybrides VoIP-Telefon. Es ist sowohl als Systemtelefon an einer IP-TK-Anlage von Auerswald als auch als Standard-SIP-Telefon an einer Soft-PBX oder IP-Centrex-Lösung verschiedener Hersteller und Provider einsetzbar. Egal für welche Lösung Sie sich entscheiden, das COMfortel 1400 IP passt einfach immer dazu.

Das COMfortel 1400 IP lässt sich über Tasten und Steuerkreuz, aber auch wie ein Smartphone über die Touch-Funktion des 3,5 Zoll großen Displays bedienen. Das COMfortel 1400 IP verfügt über zehn programmierbare Tasten mit eingebauten Status-LEDs, auf die Anlagen-, Zielwahl- und SIP-Funktionen gelegt werden können.

Nach optionaler Funktionsfreischaltung über das Auerswald Upgrade-Center lassen sich E-Mails sowie Kalender- und Kontaktdaten einfach via Push-Dienst von Ihrem Google™-Konto, aus der TelekomCloud, der Apple® iCloud oder von einem Microsoft® Exchange-Konto synchronisieren. Auch der integrierte Anrufbeantworter und die Unterstützung für IP-Kameras sind einfach zum kleinen Tarif freizuschalten. Für den Anschluss von Standard-Headsets bietet das COMfortel 1400 IP eine separate Schnittstelle. Eine oben in der Displayhaube integrierte LED signalisiert Anrufe und Nachrichten in der Voicemailbox. Sogar die Möglichkeit zur Wandmontage hat dieses vielseitig begabte Telefon: Einfach die Gehäusefüße, mit denen bei Aufstellung als Tischgerät die Neigung verstellt wird, entfernen, und schon kann das COMfortel 1400 IP senkrecht montiert werden.

Auerswald COMfortel 1400 IP schwarz
COMfortel 1400 IP schwarz

Hybrides VoIP-Telefon - Standard-SIP- und IP-Systemtelefon, basierend auf AndroidTM, mit 3,5“ Touch-Farbdisplay und optionalem Anrufbeantworter

§  Synchronisation von Adressbüchern und Kalendern mit GoogleTM-Diensten, Apple® iCloud, TelekomCloud und Microsoft® Exchange möglich (optional)

§  Exzellente Audio-Eigenschaften dank Wideband und künstlicher Bandbreitenerweiterung bei Narrowband-Gesprächen

§  Standard AndroidTM-Betriebssystem erlaubt die Nutzung von Unternehmensapplikationen

§  Verschlüsselte Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und Sprachdatenübertragung (SRTP)

§  Zertifikatsbasierte Authentifizierung bei der Provisionierung

§  Unterstützung von IP-Kameras (optional)

§  Stromversorgung über Power over Ethernet (PoE)

§  Neigungsverstellung über variable Gehäusefüße

 

§  Tisch- und Wandmontage


COMfortel® 2600 IP

Das COMfortel 2600 IP kann sich nicht entscheiden: Ist es ein Systemtelefon für eine IP-TK-Anlage von Auerswald oder ein Standard-SIP-Telefon für eine Soft-PBX oder IP-Centrex-Lösung? Gut, dass es sich nicht entscheiden muss, denn als hybrides VoIP-Telefon passt es einfach immer.

Souveräne Kontrolle per klassischer Tastatur, Vierweg-Navigationstaste oder smartphone-like mit Touch-Display und ein vielfach in der Neigung verstellbares Gehäuse zeugen von großem Verständnis für praktische Belange.

Als VoIP-Telefon setzt das COMfortel 2600 IP noch andere Akzente: Das integrierte Telefonbuch bietet Platz für über 2.000 Einträge (!), und E-Mails, Kalender- und Kontaktdaten werden zuverlässig mit Ihren Daten in der Cloud synchronisiert (optional). Mittels VPN lässt sich das Telefon sogar an eine entfernte ITK-Anlage einbinden – als Heimarbeitsplatz, dem alle Funktionen der Anlage offen stehen. SIPS und SRTP sorgen für abhörsicheres Telefonieren übers Internet.

Die Anrufbeantworterfunktion wird durch Einstecken einer handelsüblichen SD-Karte aktiviert. Für den Anschluss eines Headsets verfügt das COMfortel 2600 IP über eine separate Schnittstelle mit Unterstützung für schnurlose DHSG-Geräte. So sind die Hände beim Telefonieren frei, und man kann sich während des Gespräches frei bewegen.

Die 15 Tasten mit mehrfarbigen LEDs lassen sich individuell für Belegt-, Ziel-, Anlagen- und SIP-Funktionen programmieren. Wem das noch nicht ausreicht, kann mit drei Tastenerweiterungsmodulen COMfortel Xtension300 insgesamt 105 Funktionstasten nutzen – ein willkommener Komfort für professionelles Arbeiten in der Telefonzentrale. Zusätzlich sind noch weitere Funktionen direkt im Display als Touch-Funktion frei programmierbar.

Eine seiner besten Eigenschaften ist übrigens das intelligente Energiespar-Management, das den Stromverbrauch in jeder Lebenslage gering hält.

Auerswald COMfortel 2600 IP schwarz
COMfortel 2600 IP schwarz

Hybrides VoIP-Telefon - Standard-SIP- und IP-Systemtelefon, basierend auf AndroidTM, mit 4,3“ Touch-Farbdisplay und vorbereitetem Anrufbeantworter.

§  Synchronisation von Adressbüchern und Kalendern mit GoogleTM-Diensten, Apple® iCloud, TelekomCloud und Microsoft® Exchange möglich (optional)

§  Exzellente Audio-Eigenschaften dank Wideband und künstlicher Bandbreitenerweiterung bei Narrowband-Gesprächen

§  Anschluss für schnurlose Headsets (DHSG)

§  Verschlüsselte Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und Sprachdatenübertragung (SRTP)

§  Zertifikatsbasierte Authentifizierung bei der Provisionierung

§  Unterstützung von IP-Kameras (optional)

§  Stromversorgung über Power over Ethernet (PoE)

§  Neigungsverstellung über variable Gehäusefüße

§  Menüsprache einstellbar

Tastenerweiterungsmodule COMfortel Xtension300 anschließbar


COMfortel® 3600 IP

Sie haben sich noch nicht entschieden, ob Sie künftig auf eine TK-Lösung von Auerswald, eine Soft-PBX oder eine IP-Centrex-Lösung Ihres Providers setzen wollen? Egal wie Sie sich entscheiden, das COMfortel 3600 IP passt immer. Es ist sowohl als Standard-SIP- als auch als IP-Systemtelefon einsetzbar.

Auch in der Bedienung sowie im Funktionsumfang setzt das COMfortel 3600 IP neue Maßstäbe. Es ist klassisch über Tasten, aber auch wie ein Smartphone über das hochauflösende 5“ Touch-Farbdisplay bedienbar und reagiert sogar auf Gesten. Mit einer einfachen Handbewegung können Sie zum Beispiel Ihr klingelndes Telefon ruhig schalten, wenn Sie gerade nicht gestört werden möchten. Ihre Kalender- und Kontaktdaten sowie E-Mails synchronisieren Sie einfach via Push-Dienst von Ihrem GoogleTM-Account, aus der TelekomCloud oder von einem Microsoft® Exchange-Konto direkt auf das Telefon. Das bedeutet für Sie, dass das Telefonadressbuch immer synchron mit Ihrem Outlook-Adressbuch ist und Sie auf dem Display via Widget einen Überblick über ihre nächsten Termine sehen.

Zu guter Letzt bieten fünf frei belegbare Screens genug Raum, um Ihr Gerät mit zusätzlichen Apps zu individualisieren.

Headsets können am COMfortel 3600 IP via Bluetooth oder über die separate Headset-Schnittstelle mit Unterstützung für schnurlose DHSG-Geräte angeschlossen werden. So sind die Hände beim Telefonieren frei und man kann sich während des Gespräches frei bewegen. Besonders Vieltelefonierer werden diese Optionen zu schätzen wissen.

Das COMfortel 3600 IP kann mit drei Tastenmodulen COMfortel Xtension300 erweitert werden. Zusammen mit den 15 Tasten im Telefon stehen dann bis zu 105 Funktionstasten zur Verfügung. Zusätzlich sind dynamische Tasten direkt im Display als Touch-Funktion frei programmierbar.

Auerswald COMfortel 3600 IP schwarz
COMfortel 3600 IP schwarz

Hybrides VoIP-Telefon – Standard-SIP- und IP-Systemtelefon, basierend auf AndroidTM, mit 5“ Touch-Farbdisplay und integriertem Anrufbeantworter.

§  Synchronisation von Adressbüchern und Kalendern mit GoogleTM-Diensten, der Apple® iCloud, TelekomCloud und Microsoft® Exchange

§  Exzellente Audio-Eigenschaften dank Wideband und künstlicher Bandbreitenerweiterung bei Narrowband-Gesprächen

§  Standard AndroidTM-Betriebssystem erlaubt die Nutzung von Unternehmensapplikationen

§  Bluetooth-Schnittstelle zur Präsenzerkennung und Headset-Anbindung

§  Verschlüsselte Signalisierung (SIPS) und Sprachdatenübertragung (SRTP)

§  Zertifikatsbasierte Authentifizierung bei der Provisionierung

§  Unterstützung von IP-Kameras

§  Tastenerweiterungsmodule COMfortel Xtension300 anschließbar

Leistungsfähige CPU


COMfortel® Headset

Das extrem leichte COMfortel Headset von Auerswald kann als Kopf- oder Ohrbügelmodell getragen werden. Durch den verstellbaren Kopf- und den flexiblen Ohrbügel ist eine optimale Passform gewährleistet. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Handapparat ist das Arbeiten mit einem Headset wesentlich effizienter, da Sie während eines Telefonats beide Hände frei haben, um andere Tätigkeiten zu verrichten. Auch Ihre Gesundheit profitiert davon. Bei Personen, die mehr als 2 Stunden am Tag telefonieren, reduziert die Benutzung eines Headsets Nackenschmerzen und Verspannungen im oberen Rückenbereich.

Auerswald COMfortel Headset
COMfortel Headset

Die Freiheit beim Telefonieren. Komfortables und flexibles Headset für die Auerswald-Telefone  der COMfortel-Familie.

§  Hervorragende Tonqualität

§  Nebengeräuschreduzierung bis zu 92 % (Noise Cancelling)

§  Ergonomisches Design

§  Hoher Tragekomfort

§  Wahlweise als Kopfhörer oder Ohrhörer individuell nutzbar

§  Leichter Umbau mit nur wenigen Handgriffen

§  Verstellbarer Mikrofonbügel

§  Verstellbarer Kopfbügel

§  Gepolsterte Hörkapsel

Flexibler Ohrbügel

§Anschluss an die Telefone COMfortel 500 / 600 /1400 / 1400 IP / 1600 / 2500 (AB)

 VoIP 2500 AB /2600 / 2600 IP / 3200 / 3500 / 3600 IP


COMfortel® DECT Headset

Sie sind nicht permanent an Ihrem Arbeitsplatz, wollen aber dennoch keinen Anruf verpassen? Sie möchten während eines Gespräches die Möglichkeit haben wichtige Unterlagen zu holen? Mit dem schnurlosen COMfortel DECT Headset ist dieses alles kein Problem, Sie „nehmen Ihren Gesprächspartner einfach mit“. Gespräche nehmen Sie direkt am Headset an. Auch die Lautstärke stellen Sie hier ein oder aktivieren bei Rückfragen die Stummschaltung. Mit 7 Stunden echter Sprechzeit bietet der Akku genügend Power für einen ganzen Arbeitstag.

Auerswald COMfortel DECT Headset
COMfortel DECT Headset

Professionelles Schnurlos-Headset zum Anschluss an COMfortel 2500 (AB), 2600, VoIP 2500 AB, 2600 IP, 3200, 3500 und COMfortel 3600 IP.

 

§  Hervorragende Tonqualität mittels Wideband-Audio

§  Annehmen und Beenden von Gesprächen, Lautstärkeregelung und Mikrofonstummschaltung direkt am Headset

§  Reichweitenwarnung

§  Ergonomisches Design mit hohem Tragekomfort

Verstellbarer Kopfbügel, Ohrbügel in verschiedenen Größen


COMfortel® M-100

Das Auerswald COMfortel M-100 DECT-Handset kombiniert funktionales und stilvolles Design mit hoher Gesprächsqualität. Die Funktionen und die Handhabung der M-100 Handsets wurden speziell für Büro- und Industrieumgebungen konzipiert. Es hat eine intuitive und einfach zu navigierende Menüstruktur sowie ein 4-Wege-Navigationskreuz mit selbsterklärenden Symbolen. Somit lässt sich das Handset von jedem Mitarbeiter kinderleicht bedienen und in den täglichen Arbeitsablauf integrieren.

Neben den genannten Eigenschaften besticht das COMfortel M-100 aber auch durch die Ergonomie und Handlichkeit seines Gehäuses.

Das COMfortel M-100 ist in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Blau und Grün verfügbar und bietet damit auch die Möglichkeit, die Firmenidentität des Kunden widerzuspiegeln oder Abteilungen und Funktionsbereiche innerhalb eines Unternehmens voneinander zu unterscheiden. Alle Farbvarianten sind wahlweise auch im Bundle mit einer speziell entwickelten Ladeschale verfügbar.

Zudem unterstützt das Auerswald IP-DECT-System die Nutzung von Microsoft® Skype® for Business (vormals Lync®).

Auerswald COMfortel M 100 weiss im Softcover
COMfortel M 100 weiss im Softcover

Das ergonomisch und robuste DECT-Handset M-100 überzeugt durch sein außergewöhnliches Design mit großer Farbauswahl, gepaart mit nützlichen Funktionen für den professionellen Einsatz.

 

§  Brillante Gesprächsqualität

§  Ergonomisches und modernes Design hebt das M-100 von der Masse ab

§  Robuste Handgeräte, auch für den rauen Industrieeinsatz geeignet

§  Funktionen speziell für den Einsatz in Büro- und Industrieumgebungen

§  Kompatibel mit den IP-DECT Servern COMfortel WS-400 IP und WS-650 IP

§  Unterstützt drahtlose Firmware-Aktualisierungen („Over-The-Air“)

§  Unterstützt Microsoft® Skype® for Business

Bis zu 15 Stunden Sprech- und 150 Stunden Standby-Zeit


Das ISDN-Netz wird vom Internet abgelöst, Sie sind bereit.

COMpact 3000 analog

Flexibel und leistungsfähig, das sind die kleinen Telefonanlagen von Auerswald aus der COMpact 3000-Serie. Zwei Varianten für Analog- oder ISDN-Amt stehen zur Verfügung. Vier analoge Nebenstellen, ein Anlagentelefonbuch für 400 Einträge, ein zentrales Voicemail- und Faxsystem, CTI sowie Anschlüsse für zusätzlichen Speicher sind nur einige technische Leckerbissen.

Haben Sie Bedarf für ein zusätzliches ISDN-Amt, zwei weitere analoge Nebenstellen oder wollen den Komfort eines Systemtelefons nutzen, erweitern Sie Ihre COMpact 3000 einfach mit einem ISDN-, S0- oder 2a/b-Steckmodul. Und über unseren Shop für Funktions-Upgrades können Sie die Anlage um zwei interne VoIP-Kanäle ergänzen, um hausinterne Telefonate über das Computernetzwerk führen zu können.

Ein cleveres Energiemanagement sorgt für einen Stromverbrauch auf kleinstem Niveau – unser Beitrag zur Schonung der Umwelt und Ihres Budgets. Nebenbei bemerkt: Die COMpact 3000 eignet sich auch als Voicemail-System für andere TK-Anlagen oder als Gateway zwischen unterschiedlichen Telefoniewelten. Es ermöglicht Ihnen, Ihr existierendes Telefonsystem zu erweitern oder zu erhalten, wenn der Anschluss sich ändert.

Auerswald COMpact 3000 analog
COMpact 3000 analog

Kompaktanlage für max. 3 Amtgespräche (POTS, ISDN), max. 8 Teilnehmer (ISDN, IP, analog) und Erweiterungsmöglichkeit um einen ISDN-Port oder 2 analoge Teilnehmerports.

 

§  1 analoge Amtleitung (POTS) mit Rufnummern und Namensanzeige

§  VoIP mit Wideband-Klangqualität (optional)

§  Zentrale Anrufbeantworter- und Faxfunktion für 6 Teilnehmer, Nachrichtenweiterleitung per E-Mail, Benachrichtigung per RSS-Feed und Anruf

§  Speicherung von Voicemail- und Faxinhalten auf optionaler SD-Karte oder USB-Speicher

§  USB 2.0 zum Anschluss eines Druckers oder Speichers, gemeinsame Nutzung über LAN

§  Webinterface zur Einrichtung der Anlage unter Windows, Mac OS X und Linux

§  Automatische und passive Faxweiche

§  Einfache und schnelle Inbetriebnahme auch ohne Computer (Plug & Phone)

§  Auch einsetzbar als Analog/ISDN Converter zur Anbindung z. B. einer ISDN-Anlage an das analoge Amt (POTS)

§  Erweiterbar mit COMpact ISDN-Modul um einen variablen ISDN Port (intern/extern), der intern auch als UP0 verwendet werden kann

§  Hinzufügen von zwei weiteren analogen Teilnehmern durch COMpact 2a/b-Modul

 

§  Ausbau durch COMpact S0-Modul mit einem weiteren internen S0-Port

Anschaltgrafik COMpact 3000 Ausbaubeispiele

Systemfunktionen

§Amtberechtigungen zur Kostensenkung und für Mehrfirmenbetrieb

§Anlagenprofile (max. 8 Konfigurationen) automatisch über interne Uhr, manuell per Telefon von intern und extern schalten

§Babyruf / Seniorenruf (Direktruf)

§Busy-on-Busy für externe Rufe

§Call-Through für ISDN-Amt1

§Chef-Sekretariats-Funktion2

§Direkter Amtapparat

§Feiertagstabelle für automatische Schaltung der Anlagenprofile und Weckrufe

§Gesprächsdatenerfassung mit 2.000 Datensätzen

§Gebühren- und Zeitkontoführung pro Nebenstelle3

§Gesprächsübernahme (z. B. vom integrierten Anrufbeantworter)

§Gruppen- und Sammelruf

§Least Cost Routing mit Call-by-Call im Ortsnetz

§Makeln, Dreierkonferenz intern / im Amt / über 2. Gesprächskanal

§Notrufspeicher, 10 Rufnummern mit Sonderrechten und Vorrang

§Offene Rückfrage

§Online-Namenssuche (Rückwärtssuche)

§Parallelruf, Ruf eines beliebigen zweiten Ziels

§Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort

§Software-Schnittstellen

§Sperren anonymer Anrufer

§Sperr- und Freiwerke, je 10 für kommend und gehend

§Stromsparfunktion (Eco-Modus) konfigurationsabhängig aktivierbar

§Systemtelefonie mit den COMfortel ISDN-Systemtelefonen

§Voicemail- und Faxfunktionen

§Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext, als WAV-Datei ladbar

§Weckfunktion, 3 Weckansagen zeitabhängig schaltbar

§Zentrales Telefonbuch für 400 Rufnummern

VoIP (interne IP-Telefonie) 4

§Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung

§Integration außen liegender Nebenstellen und mobiler VoIP-Clients

Voicemail und Fax

§2 Voicemailkanäle, davon 1 Faxkanal

§6 Voicemail- und 6 Faxboxen

§Faxversand4 über das Netzwerk (Druckertreiber für Windows  7,8,10 / MAC OS.X)

§Speicherung der Sprach- und Faxnachrichten auf USB-Speicherstick oder SD-Karte (nicht im Lieferumfang)

§Aufzeichnungskapazität (bei 4 GByte Speicher):

-ca. 120 Stunden Sprachnachrichten inkl. Ansagen

-bzw. ca. 3.500 Faxseiten

§Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail

§Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung

§Aktive und passive Faxweiche

Software-Schnittstellen (APIs)

§LAN-TAPI4 (4 Clients im Lieferumfang)

§Versand von Faxnachrichten4

ISDN-Leistungsmerkmale 1

§Anklopfen (CW)

§Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)

§Anzeige (COLP) und Anzeigeunterdrückung (COLR) der Zielrufnummer beim Anrufer

§Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)

§Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS), bei Nichtmelden (CCNR)

§Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

§Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU), einer Durchwahl (CD (PR))

§Gebühreninformation AOCE / AOCD1

Leistungsmerkmale am analogen Amt

§Anklopfen (CW)

§Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU)

§Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)

§Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS)

§Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

Installation und Wartung

§Administration über Weboberfläche, sicherer Zugriff über https

§Anlagenzugang lokal über Ethernet und aus der Ferne über Internet

§Anlagensoftware-Update per PC-Upload lokal und aus der Ferne

§Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz

§Konfigurationsassistent zur einfachen Einrichtung der Grundfunktionen

§Plug & Phone, einfache Installation, steckerfertiges Gehäuse

Freischaltbare Optionen4

§2 interne VoIP-Kanäle

§Faxversand (Windows 7,8,10 / MAC OS.X)

§LAN-TAPI (für maximal 8 Teilnehmer), 4 im Lieferumfang

 

1. ISDN-Amt bzw. COMpact ISDN-Modul in der Betriebsart ISDN-Amt erforderlich

2. Mit COMfortel 1400 / 1600 / 2600

3. ISDN-Tarifinformation am Ende (AOCE) oder während (AOCD) der Verbindung erforderlich

4. Kann kostenpflichtig freigeschaltet werden

Technische Daten

§Betriebsspannung: 230 V ± 10 %, 50 Hz, Steckernetzteil mit Eurostecker

§Leistungsaufnahme*: min. 2,4 W, max. 15 W

§Amtanschlüsse*: 1 analoge Wählleitung (MFV, CLIP-fähig);
1 S0-Port, Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Analoge Teilnehmeranschlüsse*: max. 6 analoge Endgeräte, symmetrisch, IWV/MFV, CLIP/CNIP-fähig

§Reichweite analoge Ports: 2 x 50 W, ca. 790 m bei Æ 0,6 mm

§Interner S0-Port*: max. 1 S0-Port, Mehrgeräteanschluss
(PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite interner S0-Port: ca. 150 m

§UP0-Port*: max. 1 UP0-Port, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite UP0-Port: 1.000 m bei Ø 0,6 mm

§VoIP-Teilnehmer*: bis 8 Teilnehmer

§VoIP-Kanäle*: max. 2 VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261)

§VoIP-Codecs intern*: G.722, G.711, G.726, iLBC

§PC-Anschluss: 1 Ethernet-Port 10/100Base-T (10/100 MBit/s, Twisted Pair), Voll-/Halbduplex Autonegotiation

§Externer Speicher: SDHC-Karte (max. 16 Gigabyte) oder USB-Speicher

§Drucker- und Speicheranschluss: USB-Host V2.0

§Modulsteckplatz: 1 Steckplatz für COMpact ISDN-, S0- oder 2a/b-Modul

§Gehäuse: Kunststoff, Chassis mit Deckel und Abdeckhaube

§Abmessungen (B x H x T): 240 mm x 240 mm x 58,4 mm

§Gewicht: ca. 740 g (Anlage ohne Erweiterungsmodul), ca.  100 g (Steckernetzteil)

§Sicherheit: CE

 

§Betriebssysteme: Windows 7/8/10, Apple Mac OS X und Linux


COMpact 4000

Die neue COMpact 4000 passt sich nahtlos an jede Umgebung an und sorgt im Handumdrehen für vollständige Netzwerkintegration. Ihr Einrichtungsassistent lässt Sie blitzschnell alle Grundeinstellungen eingeben und stellt innerhalb weniger Minuten die Betriebsbereitschaft her. Basierend auf einer Grundausstattung, die bereits die meisten Anschluss- und Ausstattungswünsche erfüllt, lässt sich das System mit zwei Steckmodulen um universelle ISDN- und analoge Amtanschlüsse erweitern. Und auch die Fülle an komfortablen Funktionen spricht für sich: Mit integriertem Voicemail- und Faxsystem, CTI- und UC-Fähigkeit, voller VoIP-Integration sowie Schnittstellen für Gebäudeautomation bringt die Anlage alles mit, was moderne Telekommunikation ausmacht. Wenn Sie eine moderne, kleine Kommunikationszentrale für alle klassischen und IP-basierten Anschlüsse suchen, sind Sie mit der COMpact 4000 bestens bedient

Auerswald COMpact 4000
COMpact 4000

Teilmodulares und kompaktes ITK-System (VoIP, ISDN, POTS) mit max. 10 Amtkanälen, max. 16 Teilnehmer und 2 Modulsteckplätzen, im Wandmontagegehäuse.

§  Bis 16 VoIP-Teilnehmer

§  Bis 12 ISDN-Teilnehmer

§  8 Analog-Teilnehmer

§  Bis 8 VoIP-Kanäle gleichzeitig, konfigurierbar für extern (Internettelefonie) oder intern

§  Systemtelefonie mit digitalen VoIP- und ISDN-Geräten aus der COMfortel-Serie

§  Außen liegende Nebenstellen mit COMfortel 1200 IP, 1400 IP,  2600 IP und 3600 IP, sowie mobilen VoIP-Clients/Soft-Phones

§  Interne ISDN-Ports für 2-Draht- und 4-Draht-Technik (UP0 und S0)

§  Unified Messaging – Zentrales Voicemail- und Faxsystem mit max. 4 Voicemailkanälen und 1 Faxkanal für max. 20 Teilnehmer bzw. Gruppen

§  CTI mit Auerswald PBX Call Assist / PBX Call Assist 2

§  Schnittstellen (APIs) zur Anbindung 3rd-Party-Software, z. B. ESTOS ProCall und Eigenentwicklungen

§  Automatische Zentrale, 10 Ziele parallel und hintereinander

§  Integration in Haus- und Gebäudeautomationen, z. B. KNX/EIB und IP-Schaltrelais

§  Volle Systemintegration von Analog- und IP-Türsprechsystemen

Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

Anschaltgrafik COMpact 4000 Ausbaubeispiel Integration Haustechnik

Systemfunktionen

§Amtberechtigungen zur Kostensenkung und für Mehrfirmenbetrieb

§Anlagenprofile (max. 10 Konfigurationen) automatisch über interne Echtzeituhr, manuell per Telefon schalten

§Apothekerschaltung intern / extern

§Automatische anlagenweite Amtholung

§Busy-on-Busy für interne und externe Rufe

§Call-Through für ISDN- und VoIP-Amt

§Chef-Sekretariats-Funktion1,2

§Direkter Amtapparat

§Durchsage (InterCom) an schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone, einzeln und an Gruppe

§Feiertagstabelle für automatische Schaltung der Anlagenprofile und Weckrufe

§Gesprächsdatenmanagement mit 18.000 Datensätzen

§Gesprächsübernahme (z. B. vom integrierten Anrufbeantworter)

§Gruppenanruferlisten3

§Gruppenfunktionen mit intelligenten Rufvarianten

§Least Cost Routing Soft-LCR für VoIP, ISDN und analog

§Makeln, Dreierkonferenz intern / im Amt / über 2. Gesprächskanal

§Notrufspeicher, 10 Rufnummern mit Sonderrechten und Vorrang

§Offene Rückfrage

§Parallelruf, Ruf eines beliebigen zweiten Ziels

§Pick-up gezielt (auch mit Vorabfrage1)/globales Pick-up

§Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort

§Projektierung von Gesprächen

§Rufumleitung, Follow me intern, kaskadierbar

§Software-Schnittstellen

§Sperr- und Freiwerke, je 10 für kommend und gehend

§Text vor Melden sofort oder bei besetzt, 10 Ansagen speicherbar

§Variable Nachbearbeitungszeit für Call Center5

§Voicemail- und Faxfunktionen

§Wartefeld1,2 für max. 10 gleichzeitige Amtgespräche

§Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext als WAV-Datei ladbar

SIP-Komfortfunktionen für Standard-SIP-Telefone4

§SIP-BLF (Busy Lamp Field), Belegtlampenfeld nach RFC 4235

§Pick-up Vorabfrage

§SIP-MWI (Message Waiting Indication), Überwachung der zentralen Voicemail-/ Faxboxen nach RFC 3842

§SIP-Textmessages5 nach RFC 3428

Zentrale Adressbücher

§2.000 Kontakte inkl. Foto, Adressen und Rufnummern

§Getrennte Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

§Komfortable Bedienung über COMfortel-Systemtelefone

§Unterschiedliche Berechtigungsstufen für Administratoren und Benutzer

§Publikation der Adressbücher über LDAP

§Nutzung von Google Contacts

§Importmöglichkeit von VCF- und CSV-Dateien

Gebäude- und Heimautomation

§Max. 24 Aktoren, z. B. a/b-Schaltmodule oder per http mit IP-Schaltrelais

§KNX/EIB-Integration via IP, z. B. mit Gira HomeServer

§Heizungs-, Klimaanlagen-, Beleuchtungs- und Jalousien-Steuerung uhrzeitgesteuert oder auf Tastendruck 1,2

§Volle Integration von VoIP- und Analog-Türsprechsystemen

§Unterstützung für IP-Video-Türsprechsysteme1

VoIP (Internettelefonie / interne IP-Telefonie)

§4 VoIP-Kanäle (extern / intern) im Grundausbau, Erweiterung auf 8 VoIP-Kanäle möglich4

§VoIP-Kanäle dynamisch intern/extern nutzbar5

§Fax über IP (T.38 nach ITU-T) extern

§Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung

§Integration außen liegender Nebenstellen und mobiler Clients

§Verschlüsselung der Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und der Sprachdaten (SRTP)

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

 

ISDN-Leistungsmerkmale

§Anklopfen (CW)

§Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)

§Anzeige (COLP) und Anzeigeunterdrückung (COLR) der Zielrufnummer beim Anrufer

§Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)

§Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS), bei Nichtmelden (CCNR)

§Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

§Gebühreninformationen (AOCE / AOCD)

§Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU), einer Durchwahl (CD (PR)), konfigurationsabhängig

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

Voicemail und Fax

§1 Voicemailkanal und 1 Voicemailbox im Grundausbau

§Erweiterung auf max. 4/0 oder 3/1 Kanäle für Voicemail/Fax, inkl. 20 Voicemail- und Faxboxen4

§Faxversand4 über das Netzwerk (Druckertreiber für Windows 7/8/10 und MAC OS.X)

§Speicherung der Sprach- und Faxnachrichten auf USB-Speicher (nicht im Lieferumfang)

§Aufzeichnungskapazität (bei 4 GByte Speicher):

-ca. 120 Stunden Sprachnachrichten inkl. Ansagen

-bzw. ca. 3.500 Faxseiten

§Rufannahme und individuelle Ansagen, abhängig von Rufnummer, Uhrzeit und Ruftyp

§Komfortable Bedienung über schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone

§Vertreterfunktion

§Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail

§Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung

§Aktive und passive Faxweiche bei analogen Ämtern

UCC-Funktionen mit PBX Call Assist 24

§Rufaufbau und -abbau über den PC, inkl. Outlook-PlugIn

§Präsenzmanagement mit automatischer Statuserkennung

§Anrufjournal

§Instant Messaging für alle PBX Call Assist User

§Kontaktdaten für lokale User und aus externen Datenbanken

Software-Schnittstellen (APIs)

§Abrufen der Gesprächsdatenlisten per SFTP

§LAN-TAPI4 (4 Clients im Lieferumfang)

§Online-Namenssuche (Rückwärtssuche), individualisierbar

§PBX-Control-API zur Steuerung von Systemfunktionen, z. B. Anruferliste abrufen, Anrufweiterschaltungen ein- und ausschalten, Konfigurationsumschaltung, Versand von Faxnachrichten und Voicemails

Installation und Wartung

§Administration über Weboberfläche, sicherer Zugriff über https

§Anlagenzugang lokal über Ethernet und aus der Ferne über Internet

§Anlagensoftware-Update per PC-Upload lokal und aus der Ferne

§Zentrale Konfiguration der IP-Telefone  (Sicherheit durch Zertifikate1)

§Einfache Erstellung der Konfiguration mit COMfortel IP Editor5

§Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz

§Unterstützung von IPv6


 

Freischaltbare Optionen4

§Erweiterung von 4 auf 8 VoIP-Kanäle, davon max. 4/0 oder 3/1 für Voicemail/Fax nutzbar, inkl. 20 Voicemail- und Faxboxen

§Automatische Zentrale

§LAN-TAPI (für alle Teilnehmer), 4 im Lieferumfang

§PBX Call Assist / PBX Call Assist 2

§SIP-Komfortpaket für Standard-SIP-Telefone

1   Mit COMfortel 1400 IP / 2600 IP / 3600 IP

2   Mit COMfortel 1400 / 1600 / 2600

3   Mit schnurgebundenen COMfortel-Systemtelefonen

4   Kostenpflichtige Freischaltung  erforderlich

5   Mit Anlagen-Firmware 6.8 ab Q1/17

Technische Daten

§Betriebsspannung: 230 V ± 10 %, 50 Hz

§Leistungsaufnahme*: min. 3,2 W, max. 55 W

§Amtanschlüsse*: max. 3 S0-Ports, Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1);
max. 4 analoge Wählleitungen (MFV, CLIP-fähig);
max. 8 VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261), Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (SIP-Trunking), insgesamt bis zu 10 externe Kanäle (gemischt analog, S0, VoIP)

§VoIP-Codecs am Amt: G.711, G.726, iLBC

§Analoge Teilnehmeranschlüsse: 8 analoge Endgeräte, symmetrisch, IWV/MFV, CLIP/CNIP-fähig

§Reichweite analoge Ports: 2 x 50 W, ca. 800 m bei Ø 0,6 mm

§Interne S0-Ports*: max. 6 S0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite interne S0-Ports: ca. 150 m

§UP0-Ports*: max. 6 UP0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite UP0-Ports: 1.000 m bei Ø 0,6 mm

§VoIP-Teilnehmer: bis 16 Teilnehmer (mit Over Commitment)

§VoIP- Kanäle intern: max. 8 VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261)

§VoIP-Codecs intern: G.711, G.726, iLBC

§Voicemailkanäle*: max. 4 Kanäle und 20 Voicemailboxen

§Faxkanäle*: max. 1 Kanal und 20 Faxboxen

§Fax-Standard*: T.30/T.38 nach ITU-T

§Türsprechanschlüsse*: max. 8 an analogen Teilnehmeranschlüssen bzw. als VoIP-Teilnehmer

§Audioausgänge*: bis zu 4 Ausgänge für Durchsagesysteme über analoge Ports (z. B. unter Verwendung der a/b Audiobox)

§Schaltrelais: max. 24 Auerswald a/b-Schaltmodule bzw. IP-Schaltrelais

§PC-Anschlüsse: 1 Ethernet-Port 10/100Base-T (10/100 MBit/s, Twisted Pair), Voll-/Halbduplex, Autonegotiation

§Gebührendrucker-/Speicheranschluss: USB-Host V2.0

§Modulsteckplätze: 2 Steckplätze für COMpact 2BRI- und 2FXO-Modul(e)

§Gehäuse: Kunststoff, Chassis mit Deckel

§Abmessungen (B x H x T): 334 mm x 331 mm x 94,5 mm

§Gewicht: ca. 1.600 g (ohne Erweiterungsmodule)

§Sicherheit: CE

 

§Betriebssysteme: Windows 7/8/10, Apple Mac OS X und Linux


COMpact 5200R

Die neue, vollmodulare COMpact 5200R versammelt alle Funktionen eines großen ITK-Systems auf kleinstem Raum: Sie lässt sich ebenso individuell auf unterschiedliche Bedarfe zuschneiden wie unsere „großen“ Kommunikationsserver, integriert vorhandene Analog- und ISDN-Bausteine und verwaltet souverän die neuen schnurlosen DECT-Systeme, mit denen Sie flächendeckend mobil kommunizieren können. Vor allem können Sie damit endlich alle Vorteile der Internettelefonie nutzen – von der einfacheren Administration bis zu den nachhaltigen Kosteneinsparungen!

Auch in Sachen Klimaschutz hat das kompakte System einiges auf dem Kasten: Auerswald ist weltweit der erste Hersteller, der seine ITK-Systeme mit dem Blauen Engel zertifizieren lässt. So auch die COMpact 5200R.

Auerswald COMpact 5200R
COMpact 5200R

Vollmodularer und dennoch kompakter Kommunikations-server für max. 14 Amtkanäle (VoIP, ISDN, POTS/FXO) und  max. 32 Teilnehmer (VoIP, ISDN, analog), mit 5 Modulsteckplätzen, im 19''-Gehäuse für Rackmontage.

§  Bis 32 VoIP-Teilnehmer

§  Bis 20 ISDN- bzw. 20 Analog-Teilnehmer

§  Bis 16 VoIP-Kanäle gleichzeitig, davon 14 einzeln als extern (Internettelefonie) konfigurierbar

§  Systemtelefonie mit digitalen VoIP- und ISDN-Geräten aus der COMfortel-Serie

§  Außen liegende Nebenstellen mit COMfortel 1200 IP, 1400 IP, 2600 IP und 3600 IP, sowie mobilen VoIP-Clients/Soft-Phones

§  Interne ISDN-Ports für 2-Draht- und 4-Draht-Technik (UP0 und S0)

§  Unified Messaging – Zentrales Voicemail- und Faxsystem mit max. 8 Kanälen für max. 40 Teilnehmer bzw. Gruppen

§  CTI mit Auerswald PBX Call Assist 2

§  Schnittstellen (APIs) zur Anbindung von 3rd-Party-Software, z. B. ESTOS ProCall und Eigenentwicklungen

§  Automatische Zentrale, 10 Ziele parallel und hintereinander

§  Integration in Haus- und Gebäudeautomationen, z. B. KNX/EIB und IP-Schaltrelais

§  Systemintegration von Analog- und IP-Türsprechsystemen

§  Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

Hotelfunktion (Check-in/Check-out)

Anschaltgrafik COMpact 5200R Ausbaubeispiel Integration Haustechnik

Systemfunktionen

§Amtberechtigungen zur Kostensenkung und für Mehrfirmenbetrieb

§Anlagenprofile (max. 10 Konfigurationen) automatisch über interne Echtzeituhr, manuell per Telefon schalten

§Apothekerschaltung intern / extern

§Automatische anlagenweite Amtholung

§Busy-on-Busy für interne und externe Rufe

§Call-Through für ISDN- und VoIP-Amt

§Chef-Sekretariats-Funktion1,2

§Direkter Amtapparat

§Durchsage (InterCom) an schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone, einzeln und an Gruppe

§Feiertagstabelle für automatische Schaltung der Anlagenprofile und Weckrufe

§Gebührenausdruck (Hotel) über Netzwerk (PCL3)

§Gesprächsdatenmanagement mit 18.000 Datensätzen

§Gesprächsübernahme (z. B. vom integrierten Anrufbeantworter)

§Gruppenanruferlisten3

§Gruppenfunktionen mit intelligenten Rufvarianten

§Least Cost Routing Soft-LCR für VoIP, ISDN und analog

§Makeln, Dreierkonferenz intern / im Amt / über 2. Gesprächskanal

§Notrufspeicher, 10 Rufnummern mit Sonderrechten und Vorrang

§Offene Rückfrage

§Parallelruf, Ruf eines beliebigen zweiten Ziels

§Pick-up gezielt (auch mit Vorabfrage1) / globales Pick-up

§Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort

§Projektierung von Gesprächen

§Rufumleitung, Follow me intern, kaskadierbar

§Software-Schnittstellen

§Sperr- und Freiwerke, je 10 für kommend und gehend

§Text vor Melden sofort oder bei besetzt, 10 Ansagen speicherbar

§Variable Nachbearbeitungszeit für Call Center

§Voicemail- und Faxfunktionen

§Wartefeld1,2 für max. 14 gleichzeitige Amtgespräche

§Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext, als WAV-Datei ladbar

SIP-Komfortfunktionen für Standard-SIP-Telefone4

§SIP-BLF (Busy Lamp Field), Belegtlampenfeld nach RFC 4235

§Pick-up Vorabfrage

§SIP-MWI (Message Waiting Indication), Überwachung der zentralen Voicemail- und Faxboxen nach RFC 3842

§SIP-Textmessages nach RFC 3428

Zentrale Adressbücher

§2.000 Kontakte inkl. Foto, Adressen und Rufnummern

§Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

§Komfortable Bedienung über COMfortel-Systemtelefone

§Unterschiedliche Berechtigungsstufen für Administratoren und Benutzer

§Publikation der Adressbücher über LDAP

§Nutzung von Google Contacts

§Importmöglichkeit von VCF- und CSV-Dateien

Gebäude- und Heimautomation

§Max. 24 Aktoren, z. B. a/b-Schaltmodule oder per http mit IP-Schaltrelais

§KNX/EIB-Integration via IP, z. B. mit GIRA HomeServer

§Heizung-, Klimaanlagen-, Beleuchtung- und Jalousien-Steuerung uhrzeitgesteuert oder auf Tastendruck1,2

§Volle Integration von VoIP- und Analog-Türsprechsystemen

§Unterstützung auch für IP-Video-Türsprechsysteme1

VoIP (Internettelefonie / interne IP-Telefonie)

§4 VoIP-Kanäle (extern/intern) im Grundausbau, Erweiterung auf bis zu 16 VoIP-Kanäle möglich4

§VoIP-Kanäle dynamisch intern/extern nutzbar

§Fax über IP (T.38 nach ITU-T) extern

§Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung

§Integration außen liegender Nebenstellen und mobiler Clients

§Verschlüsselung der Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und der Sprachdaten (SRTP)

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

ISDN-Leistungsmerkmale

§Anklopfen (CW)

§Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)

§Anzeige (COLP) und Anzeigeunterdrückung (COLR) der Zielrufnummer beim Anrufer

§Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)

§Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS), bei Nichtmelden (CCNR)

§Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

§Gebühreninformationen (AOCE / AOCD)

§Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU), einer Durchwahl (CD (PR)), konfigurationsabhängig

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

Voicemail und Fax

§1 Voicemailkanal und 1 Voicemailbox im Grundausbau, Erweiterung auf max. 8 Voicemail- und Faxkanäle mit je bis zu 40 Boxen möglich4

§Faxversand4 über das Netzwerk (für Windows 7/8/10 und MAC OS X)

§Speicherung der Sprach- und Faxnachrichten auf USB-Speicher (nicht im Lieferumfang)

§Aufzeichnungskapazität (bei 4 GByte Speicher):

-ca. 120 Stunden Sprachnachrichten inkl. Ansagen

-bzw. ca. 3.500 Faxseiten

§Rufannahme und individuelle Ansagen, abhängig von Rufnummer, Uhrzeit und Ruftyp

§Komfortable Bedienung über schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone

§Vertreterfunktion

§Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail

§Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung

§Aktive und passive Faxweiche bei analogen Ämtern

UCC-Funktionen mit PBX Call Assist 24

§Rufaufbau und -abbau über den PC, inkl. Outlook-Plug-In

§Präsenzmanagement mit automatischer Statuserkennung

§Anrufjournal

§Instant Messaging für alle PBX Call Assist User

§Kontaktdaten für lokale User und aus externen Datenbanken

Software-Schnittstellen (APIs)

§Abrufen der Gesprächsdatenlisten per SFTP

§LAN-TAPI4 (4 Clients im Lieferumfang)

§Online-Namenssuche (Rückwärtssuche), individualisierbar

§PBX-Control-API zur Steuerung von Systemfunktionen, z. B. Anruferliste abrufen, Anrufweiterschaltungen ein- und ausschalten, Konfigurationsumschaltung, Versand von Faxnachrichten und Voicemails

Installation und Wartung

§Hinweis: Systemaktivierung durch einen Auerswald Fachhandelspartner erforderlich (kostenpflichtig)

§Administration über Weboberfläche, sicherer Zugriff über https

§Anlagenzugang lokal über Ethernet und aus der Ferne über Internet

§Anlagensoftware-Update per PC-Upload lokal und aus der Ferne

§Zentrale Konfiguration der IP-Telefone (Sicherheit durch Zertifikate1)

§Einfache Erstellung der Konfiguration mit COMfortel IP Editor

§Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz

§Unterstützung IPv6


 

Freischaltbare Optionen4

§Erweiterung um 4 VoIP-Kanäle auf 8, 12 oder 16 Kanäle
(maximal 16 VoIP-Kanäle im System möglich)

§Erweiterung auf 20 bzw. 40 Voicemail-/Faxboxen

§Automatische Zentrale

§Hotelfunktion2

§LAN-TAPI (für alle Teilnehmer), 4 im Lieferumfang

§PBX Call Assist 2

§SIP-Komfortpaket für Standard-SIP-Telefone

§Systemaktivierung (für den Betrieb des Systems erforderlich)

 

1   Mit COMfortel 1400 IP / 2600 IP / 3600 IP

2   Mit COMfortel 1400 / 1600 / 2600

3   Mit schnurgebundenen COMfortel-Systemtelefonen

4   Kostenpflichtige Freischaltung erforderlich

Technische Daten

§Betriebsspannung: 230 V ± 10 %, 50 Hz

§Leistungsaufnahme*: min. 5 W, max. 65 W

§Amtanschlüsse*: max. 3 S0-Ports, Mehrgeräte-/TK-Anlagen­anschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1);
max. 6 analoge Wählleitungen (MFV, CLIP-fähig);
max. 14 VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261), Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (SIP-Trunking), insgesamt bis zu 14 externe Kanäle möglich (gemischt analog, S0, VoIP)

§VoIP-Codecs am Amt*: G.711, G.726, iLBC

§Analoge Teilnehmeranschlüsse*: max. 20 analoge Endgeräte, symmetrisch, IWV/MFV, CLIP/CNIP-fähig

§Reichweite analoge Ports: 2 x 50 W, ca. 800 m bei Ø 0,6 mm

§Interne S0-Ports*: max. 10 S0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite interne S0-Ports: ca. 150 m

§UP0-Ports*: max. 10 UP0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1)

§Reichweite UP0-Ports: 1.000 m bei Ø 0,6 mm

§VoIP-Teilnehmer*: bis 32 Teilnehmer (mit Over Commitment)

§VoIP-Kanäle intern*: bis zu 16 VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261)

§VoIP-Codecs intern*: G.711, G.726, iLBC

§Voicemail- und Faxkanäle*: max. 8 Kanäle, je 40 Voicemail- und Faxboxen

§Fax-Standard*: T.30/T.38 nach ITU-T

§Türsprechanschlüsse*: max. 8 an analogen Teilnehmeranschlüssen bzw. als VoIP-Teilnehmer

§Audioausgänge*: bis zu 4 Ausgänge für Durchsagesysteme über analoge Ports (z. B. unter Verwendung der a/b Audiobox)

§Schaltrelais: max. 24 Auerswald a/b-Schaltmodule bzw. IP-Schaltrelais

§PC-Anschlüsse: 1 Ethernet-Port 10/100Base-T (10/100 MBit/s, Twisted Pair), Voll-/Halbduplex, Autonegotiation

§Speicheranschluss: USB-Host V2.0

§Modulsteckplätze: 5 Steckplätze für COMpact 2BRI-Modul(e), 4FXS-Modul(e) und 2FXO-Modul(e)

§Gehäuse: Kunststoff, Metallwinkel

§Abmessungen (B x H x T): 325 mm x 88 mm x 240 mm

§Gewicht: ca. 1.700 g (ohne Erweiterungsmodule)

 

§Sicherheit: CE


COMmander 6000RX

Der Kommunikationsserver COMmander 6000RX wird von der kleinsten Ausbaustufe bis zum Vollausbau individuell nach Ihrem Bedarf konzipiert. 38 Amtkanäle und bis zu 112 interne Ports sind realisierbar. Für die Verbindung mit dem öffentlichen Telefonnetz stehen VoIP-Amtkanäle, ISDN-Basisanschlüsse und ein S2M-Primärmultiplexanschluss zur Auswahl, während die internen Teilnehmer sich die VoIP-, ISDN- und Analog-Anschlüsse teilen.

Der COMmander 6000RX ist eine zukunftssichere Investition, die Sie bei Veränderungen Ihrer Kommunikationsbedürfnisse unterstützt. Möchten Sie erst mit einem kleinen System starten, planen Sie eine flächendeckende und lückenlose Versorgung mit schnurlosen DECT-Systemtelefonen oder ein zentrales Voicemail- und Faxsystem mit Unified Messaging? Die passenden Erweiterungen werden einfach ergänzt. Der COMmander 6000RX bietet dazu 15 Steckplätze.

Holen Sie sich die Vorzüge der „Cloud“ in Ihr Unternehmen und integrieren Sie den Kommunikationsserver in Ihr lokales Netzwerk. Außen liegende Nebenstellen zur Anbindung von Filialen und Heimarbeitsplätzen lassen sich somit einfach und schnell realisieren. Durch die integrierten Webapplikationen können Sie das System ortsunabhängig konfigurieren und warten.

Der COMmander 6000RX ist für die Integration in strukturierte Kabelnetze konzipiert. Die Anschlüsse sind über Patchfelder mit RJ-45-Buchsen einfach zugänglich und die Nachrüstung von Erweiterungsmodulen ist einfach direkt über die Frontseite des Systems möglich.

Auerswald COMmander 6000RX
COMmander 6000RX

Vollmodularer Kommunikationsserver (ISDN, VoIP) mit max. 38 Amtkanälen, max. 112 Teilnehmer und 15 Modulsteckplätzen, im 19''-Gehäuse für Rackmontage.

§  Bis 38 Amtgespräche gleichzeitig über ISDN und/oder VoIP

§  Bis 112 VoIP-, ISDN- und Analog-Teilnehmer

§  Bis 64 VoIP-Kanäle gleichzeitig, davon 38 einzeln für extern (Internettelefonie) konfigurierbar

§  Systemtelefonie mit digitalen VoIP- und ISDN-Geräten aus der COMfortel-Serie

§  Außen liegende Nebenstellen mit COMfortel 1200 IP, 1400 IP, 2600 IP und 3600 IP, sowie mobilen VoIP-Clients/Soft-Phones

§  Interne ISDN-Ports für 2-Draht- und 4-Draht-Technik (UP0 und S0)

§  Unified Messaging – Zentrales Voicemail- und Faxsystem mit max. 16 Kanälen für max. 120 Teilnehmer bzw. Gruppen

§  Schnittstellen (APIs) zur Anbindung von 3rd-Party-Software, z. B. ESTOS ProCall und Eigenentwicklungen

§  Automatische Zentrale, 10 Ziele parallel und hintereinander

§  Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

§  Hotelfunktion (Check-in/Check-out)

§  Tür- und Schaltfunktionen

19-Zoll-Gehäuse mit 15 freien Modulsteckplätzen

Anschaltgrafik COMmander 6000 6000R 6000RX

Systemfunktionen

§Amtberechtigungen zur Kostensenkung und für Mehrfirmenbetrieb

§Anlagenprofile (max. 10 Konfigurationen) automatisch über interne Echtzeituhr, manuell per Telefon von intern und extern schalten

§Apothekerschaltung intern / extern

§Automatische anlagenweite Amtholung

§Busy-on-Busy für interne und externe Rufe

§Call Through für ISDN- und VoIP-Ämter

§Chef-Sekretariats-Funktion1,2

§Direkter Amtapparat

§Durchsage (InterCom) an schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone, einzeln und an Gruppe

§Feiertagstabelle für automatische Schaltung der Anlagenprofile und Weckrufe

§Gesprächsdatenmanagement mit max. 18.000 Datensätzen

§Gesprächsübernahme (z. B. vom integrierten  Anrufbeantworter

§Gruppenanruferlisten3

§Gruppenfunktionen mit intelligenten Rufvarianten

§Least Cost Routing Soft-LCR für VoIP, ISDN und analog

§Makeln, Dreierkonferenz intern / im Amt / über 2. Gesprächskanal

§Notrufspeicher, 10 Rufnummern mit Sonderrechten und Vorrang

§Offene Rückfrage

§Parallelruf, Ruf eines beliebigen zweiten Ziels

§Pick-up gezielt (auch mit Vorabfrage1) / globales Pick-up

§Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort

§Projektierung von Gesprächen

§Rufumleitung, Follow me intern, kaskadierbar

§Software-Schnittstellen

§Sperr- und Freiwerke, je 10 für kommend und gehend

§Text vor Melden sofort oder bei besetzt, 10 Ansagen speicherbar

§Variable Nachbearbeitungszeit für Call Center5

§Voicemail- und Faxfunktionen

§Wartefeld1,2 für max. 38 gleichzeitige Amtgespräche

§Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext als WAV-Datei ladbar

SIP-Komfortfunktionen für Standard-SIP-Telefone4

§SIP-BLF (Busy Lamp Field), Belegtlampenfeld nach RFC 4235

§Pick-up Vorabfrage

§SIP-MWI (Message Waiting Indication), Überwachung der zentralen Voicemail- / Faxboxen nach RFC 3842

§SIP-Textmessages nach RFC 3428

Zentrale Adressbücher

§2.000 Kontakte inkl. Foto, Adressen und Rufnummern

§Getrennte Adressbücher für Abteilungen und Mehrfirmenbetrieb

§Komfortable Bedienung über COMfortel-Systemtelefone

§Unterschiedliche Berechtigungsstufen für Administratoren und Benutzer

§Publikation der Adressbücher über LDAP

§Nutzung von Google Contacts

§Importmöglichkeit von VCF- und CSV-Dateien

Gebäude- und Heimautomation

§Max. 24 Aktoren, z. B. a/b-Schaltmodule oder per http mit IP-Schaltrelais

§KNX/EIB-Integration via IP, z. B. mit GIRA HomeServer

§Heizung-, Klimaanlagen-, Beleuchtung- und Jalousien-Steuerung uhrzeitgesteuert oder auf Tastendruck1,2

§Volle Integration von VoIP- und Analog-Türsprechsystemen

§Unterstützung auch für IP-Video-Türsprechsysteme1

VoIP (Internettelefonie / interne IP-Telefonie)

§2 VoIP-Kanäle (extern / intern) im Grundausbau, Erweiterung auf max. 64 VoIP-Kanäle möglich4

§VoIP-Kanäle dynamisch intern/extern nutzbar5

§Fax über IP (T.38 nach ITU-T) extern mit 8/16VoIP-Modul/en

§Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung

§Integration außen liegender Nebenstellen und mobiler Clients

§Verschlüsselung der Signalisierung/Zeichengabe (SIPS) und der Sprachdaten (SRTP) mit 8/16VoIP-Modul/en

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

ISDN-Leistungsmerkmale

§Anklopfen (CW)

§Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)

§Anzeige (COLP) und Anzeigeunterdrückung (COLR) der Zielrufnummer beim Anrufer

§Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)

§Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS), bei Nichtmelden (CCNR)

§Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

§Gebühreninformationen (AOCE / AOCD)

§Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU), einer Durchwahl (CD (PR)), konfigurationsabhängig

§Übermittlung kundenspezifischer Rufnummern (CLIP no screening)

Voicemail- und Fax

§2 Voicemailkanäle und 4 Voicemailboxen im Grundausbau

§Max. 16 Voicemail- und Faxkanäle mit je 120 Boxen4

§Faxversand über das Netzwerk (für Windows 7,8,10 und MAC OS.X)4

§Aufzeichnungskapazität (bei integr. Speicher 4 GByte):

-ca. 120 Stunden Sprachnachrichten inkl. Ansagen

-bzw. ca. 3.500 Faxseiten

§Rufannahme und Individuelle Ansagen, abhängig von Rufnummer, Uhrzeit und Ruftyp

§Komfortable Bedienung über schnurgebundene COMfortel-Systemtelefone

§Vertreterfunktion

§Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail

§Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung

UCC-Funktionen mit PBX Call Assist 24

§Rufaufbau und -abbau über den PC, inkl. Outlook-PlugIn

§Präsenzmanagement mit automatischer Statuserkennung

§Anrufjournal

§Instant Messaging für alle PBX Call Assist User

§Kontaktdaten für lokale User und aus externen Datenbanken

Software-Schnittstellen (APIs)

§Abrufen der Gesprächsdatenlisten per SFTP

§LAN-TAPI4 (8 Clients im Lieferumfang)

§Online-Namenssuche (Rückwärtssuche), individualisierbar

§PBX-Control-API zur Steuerung von Systemfunktionen, z. B. Anruferliste abrufen, Anrufweiterschaltungen ein- und ausschalten, Konfigurationsumschaltung, Versand von Faxnachrichten und Voicemails

Installation und Wartung

§Hinweis: Systemaktivierung durch einen Auerswald Fachhandelspartner erforderlich (kostenpflichtig)

§Administration über Weboberfläche, sicherer Zugriff über https

§Anlagenzugang lokal über Ethernet und aus der Ferne über Internet

§Anlagensoftware-Update per PC-Upload lokal und aus der Ferne

§Zentrale Konfiguration der IP-Telefone (Sicherheit durch Zertifikate1)

§Einfache Erstellung der Konfiguration mit COMfortel IP Editor5

§Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz

§Unterstützung von IPv6


Freischaltbare Optionen4

§8 weitere VoIP-Kanäle für 8/16VoIP-R-Module (maximal 64 VoIP-Kanäle möglich)

§8 weitere Voicemail- / Faxkanäle, weitere 40 Voicemail- und 40 Faxboxen für das VMF-R-Modul

§Automatische Zentrale

§Call-Through-Verbindungen (alle Leitungen), 4 Verbindungen im Lieferumfang

§Gesprächsdatensätze (maximal 18.000), 6.000 im Lieferumfang

§Hotelfunktion2

§LAN-TAPI (für maximal 112 Teilnehmer), 8 im Lieferumfang

§Least Cost Routing Soft-LCR für VoIP, ISDN und analog (maximal 112 Teilnehmer), 8 im Lieferumfang

§PBX Call Assist / PBX Call Assist 2

§Projektierung von Gesprächen

§SIP-Komfortpaket für Standard-SIP-Telefone

§Systemaktivierung (für den Betrieb des Systems erforderlich)

 

1   Mit COMfortel 1400 IP / 2600 IP / 3600 IP

2   Mit COMfortel 1400 / 1600 / 2600

3   Mit den schnurgebundenen COMfortel-Systemtelefonen

4   Kostenpflichtige Freischaltung bzw. Erweiterungsmodul erforderlich.

 

5   Mit Anlagen-Firmware 6.8 ab Q1/17

Warnung vor vermeintlichen Schnäppchen im Internet

Auerswald-Produkte werden immer mehr über diverse Internet-Shops vertrieben. Einige dieser Shops werden offenbar mit dem Ziel betrieben, in Suchmaschinen mit den günstigsten Preisen immer auf den ersten Plätzen gelistet zu werden, um damit auf Kundenfang zu gehen.


Wir verfolgen dieses seltsame Gebaren seit einiger Zeit mit großer Aufmerksamkeit und sehen darin eine erhebliche Gefährdung für den guten Ruf unserer Produkte. Warum?

Wer nichts verdient, kann auch keine Leistung erbringen!

Die so genannten Schnäppchen werden teilweise zu Preisen angeboten, die Kundendienstleistungen in keiner Weise zulassen. Beratung bei der Wahl des richtigen Produktes, Hilfestellung bei der Auswahl von zusammen gehörenden Systemkomponenten, fachmännische Einrichtung von Funktionen oder kundenfreundliche Abwicklung von Gewährleistungsfällen – all das bleibt auf der Strecke und Sie als Kunde stehen völlig im Regen.


Ihnen bleibt im Zweifel nur die Rückgabe des Produktes, denn wenigstens das müssen die Versender aufgrund der gesetzlichen Vorschriften leisten. Nur damit ist weder Ihnen noch uns geholfen, denn Sie möchten ein bestens funktionierendes System und wir wünschen uns zufriedene Kunden.

Vertrauen Sie dem seriösen Fachhändler!

Fachhändler lassen sich beim Hersteller schulen, haben hervorragende Produktkenntnisse und beraten Sie persönlich über die vielfältigen Möglichkeiten unserer Produkte. Sie verfügen über die erforderliche Messtechnik, haben Erfahrung in der Erfüllung ganz individueller Anforderungen und handeln verantwortungsvoll nach den einschlägigen Vorschriften.

Fachhändler sind da, wenn es vor Ort Probleme zu lösen gibt, und schlussendlich haften sie für die ordnungsgemäße Ausführung ihrer Arbeiten.

Sparen Sie also nicht am falschen Ende!

Ein zuverlässig funktionierendes System und die Sicherheit betreut zu werden, wenn´s darauf ankommt, sollte Ihnen etwas Wert sein. Die vielleicht teurere Anschaffung beim Fachmann ist schnell vergessen. Auftretende Probleme wegen unsachgemäßer Installation oder fehlerhafter Konfiguration einer Telefonanlage stören Sie hingegen Tag für Tag, mitunter jahrelang.

Vergleichen Sie also vor Ihrer Entscheidung nicht nur die reinen Hardware-Preise, sondern prüfen Sie das Gesamtpaket. Denn der billigste Anbieter ist nicht unbedingt der günstigste!


Quelle: http://www.auerswald.de/de/partner/aktuelles-aus-dem-vertrieb/schnaeppchenwarnung.html